Hätte Hamburg Platz für echte eigene Stars, Tan U aka Tan LeRacoon wäre ein Platz sicher. Seit 40 Jahren umtriebig in Sachen Musik, als Fanzine-Macher in der frühen Punk-Szene, Begleitmusiker, Konzertveranstalter, Manager von u.a. Ari-Up, aktiv beim Reeperbahn Festival und als Solokünstler. Er spielte mit Ikonen wie Nikki Sudden, managte Ari-Up nach dem Ende der Slits, führte zusammen mit Anja die Hasenschaukel. Jetzt erschien sein zweites Solo-Album "Funeral Parade Of Roses" beim Hamburger Label Legere - benannt nach einem japanischem Untergrund-Film von 1969. Darüber - und noch viel mehr - sprechen wir in dieser Soul Stew Sendung. Tune in!

Tracklisting Teil 1


Prejudice & Injusticies - Tan Le Racoon

Born Again Cretin - Robert Wyatt
Hit the Raod Jack - Big Youth
He Was - Lesli Winer
Turn The Heater On - New Order
Battle Is Over, War Isn't Won - Tan LeRacoon
Work. Rest. Play. Reggae - Patrk Fitzgerald
Across 110th Street - Bobby Womack
Dayglo Reflection (feat. Laan Del Rey) - Bobby Womack
Dream Baby Dream (Four Tet Remix) - Neneh Cherry and The Thing

Tracklisting Teil 2

The Blue Blue Third - Rip Rig & Panic
Papa Don't Take No Mess - James Brown
Another World - Richard Hell & The Void-Oids
Difficult Fun - The Slits
Beast At The Door - Wyvern Lingo
She said she's sad - Tan LeRacoon
Hobo Ho - Charles Mingus

Die Soul Stew Radio Show auf FSK Hamburg
Wenn der Rhythmus Dich von den Küchenstühlen treibt, Bass und Gitarre die Harmonien hinzufügen, die Bläser die Dringlichkeit erhöhen, die Geigen alles noch dramatischer machen, der Sänger – oft vergeblich - um die Liebe seiner Herzdame fleht: Dann hörst Du höchstwahrscheinlich die SOUL STEW Radiosendung. Soul Stew sendet seit Beginn des FSK Hamburg Jahren begeisternde Musik aus dem weiten Spektrum des Soul: von den Anfängen im Gospel über 60er Sound des Northern und Southern Soul bis hin zu Modern und R&B. Aktuelle "soulful" Sounds aus House, Hip-Hop, oder Grime gehören dazu.
In der Sendung werden unterschiedlichen Stile zueinander in Bezug gebracht: z.B. Sampling, Antwortsongs, Überarbeitungen. Inthaltich geht es u. a. um aktuelle Vermarktungsstrategien, heutige finanzielle und rechtliche Situationen alter Soul-Helden, Rassismus und die Auseinandersetzung mit Produktionsweisen. Gäste in der Sendung waren bereits: Rhonda, Mighty Mocambos, Amerigo Gazzaway, James & Black, Tan Le Racoon, Hamburger Soul-DJs, etc

.