Oh so social
barcamp hamburg 2014: The Good, the Bad and the Ugly

barcamp hamburg 2014: The Good, the Bad and the Ugly

Verzeiht mir, ich steige jetzt nicht in die große Jubelorgie übers Essen ein so mit La Ola-Welle und so, denn dazu bin ich im Moment einfach zu unbeweglich. Und das, obwohl ich gar nichts vom Schokopudding abbekommen habe. Kommen wir zum Wesentlichen: The Good Der Start des Barcamps ist unter Eingeweihten auch als "ewig grüßt das...

Webmontag Hamburg: Wie wollen wir arbeiten?

Dieser Webmontag wollte gaaaaanz, dicke Bretter bohren. Mit einem der wichtigsten Themen unseres  (ok, die zwei, drei Lebemänner bzw. -frauen unter uns jetzt mal ausgenommen) Lebens: dem Arbeiten. Schließlich verbringen wir nicht nur sehr viel Zeit unseres aktiven Daseins mit der Verrichtung derselben, sondern hängen bei privater Restzeit- und Budgetplanung unmittelbar davon ab. Geladen war diesmal...

Bloggen: Gefragt scheint, was das kindliche Gemüt anspricht

Obwohl das Bloggen kein "Neuland" ist (der Vorläufer von diesem ist ja auch schon 2005 gestartet), werden immer noch gern die Mantras des: "Jeder ist ein Sender" und "Alle können gleichberechtigt veröffentlichen" etc. wiederholt. Zum Teil wird das Bloggen als "neuer Journalismus" angepriesen. Fakt ist allerdings, dass es auch schon vorher möglich war, die eigenen...
barcamp Hamburg #7 Part 2/2: Von falsch verstandenen Themen und Wege zum Suizid

barcamp Hamburg #7 Part 2/2: Von falsch verstandenen Themen und Wege zum Suizid

(Part 1/2) Der zweite Tag begann wie der erste - nur das Mikrophon war ausgeschaltet. Also doch erstmal frühstücken statt Selbstdarstellungen ("Ich habe noch eine dritte Session und wollte jetzt kurz nochmal meine Frau auf die Bühne holen") zu lauschen, um dann auf der Pinnwand die passenden Session auszuwählen. Content Marketing vs. Schleichwerbung Rechtsanwältin Nina...
barcamp Hamburg #7: "Ich hab da eine App entwickelt...:"

barcamp Hamburg #7: "Ich hab da eine App entwickelt...:"

Intro barcamp hamburg 7 Vorneweg: Ja, das Essen war üppig, ja, es sind viele bekannte oder künftig bekannte Gesichter vor Ort, ja, die Orga war gut..... Damit müsste ich dem allgemeinen Geblogge zum barcamp Genüge getan haben. Mir geht es allerdings um etwas Anderes. Ich habe nämlich manchmal den Eindruck, nicht nur aus einer anderen...

Meine Zeitung der Zukunft - eine Replik

Intro @ReneHamburg ist ein umtriebiger Geselle und einer der Organisatoren (Hallo Kristin!) des Hamburger Webmontags, bei dem ich (zumindest bis heute) auch mitzwitschern darf. Er hat letzte Woche in einem Blogbeitrag seine ideale Zeitung definiert. Und das hat mich etwas geärgert. Daher hier meine Replik. Lernende Lupe Während ich Deine Eckdaten mehr oder weniger akzeptieren kann...

Schluss aus fertig. Nie wieder Morgenpost!

So überraschend kommt es vielleicht nicht. Der letzte verbleibende Grund für die Wahl dieses Druckerzeugnisses war sicherlich das handlichere Format. Besser für die U-Bahn. Aber auch besser fürs eigene Hirn? I don’t think so! Schon schade, dass die selbsternannte Pressemetropole keine vernünftige Tageszeitung hat. Abendblatt – zu trutschig, Bild Hamburg – you name it. Morgenpost...