Gary Glitter Touch meAuf Facebook bin ich aufgefordert, zehn Platten zu posten: "Eine Platte pro Tag, zehn Tage in Folge. Keine Erklärungen, keine Rezensionen, nur die Cover." Hier folgt die "Extended Version" mit der Antwort auf die Frage: Warum gerade diese?

Die Begeisterung für Pop beginnt

Gary Glitter 2 DrummersMeine erste Single mit neun Jahren, dann kam jeden Monat eine hinzu. Die ersten Scheiben wurden gehütet und auf dem Fußboden des Kinderzimmers zu eigenen Hitparaden sortiert (Playlists? - pah!). Die 17 cm Platte kostete damals 6 DM. Das war mit dem kargen Taschengeld gerade so zu leisten. Langspielplatten hingegen hatten einen "empfohlenen Verkaufspreis" von 22 DM - so viel Geduld besaß niemand in dem Alter.

Am 20. August 1973 änderte sich das. Mein erster Schultag auf dem Gymnasium. Das war für meinen Vater Grund genug zu feiern. Also ging es spontan von Niendorf quer durch die Stadt nach Wandsbek. Dort hatte vor Kurzem ein Preisbrecher aufgemacht: Govi Records. In einem abgeteilten Bereich einer "Jeans-Ranch" gab es erste Platten für sensationelle 13,90 DM!

Ich weiß nicht mehr, ob ich nach einer bestimmten LP gesucht habe - z.B. nach T.Rex "The Slider"? Da es eine Überraschung war, konnte ich mich nicht "vorbereiten". Aber es wurde dann das aktuelle Album des pummeligen Glitzermanns mit den zwei (!) Schlagzeugern im Aufklappcover. Meine erste Langspielplatte rotierte dann natürlich ununterbrochen auf dem Kofferplattenspieler von Bruns - Made in GDR und gekauft bei Brinkmann.

Some Killers, lots of Fillers

Doch schon damals musste ich schnell lernen: Nicht alle Songs auf einem Album sind gut. Hier waren es eigentlich nur die beiden Auskoppelungen: der Titelsong und "Hello, Hello I'm Back Again". Der Rest bestand aus Songs in B-Seiten-Qualität und Coverversionen alter Rock'n'Roll Schmachtfetzen: Lonely Boy von Paul Anka "To Know Him Is To Love Him" von den Teddy Bears mit Phil Spector und "Money Honey" von  Clyde McPhatter & The Drifters (später auch von Elvis). Gary Glitter war eigentlich nur ein zweitklassiger Elvis-mitator in Glitzerklamotten. Aber wie soll man das mit 10 Jahren erkennen?

Danach machte er sich mit mehreren Abschiedstourneen zu Cabaret-Nummer - aber hatte mit KLF als "The Timelords" 1988 einen Nummer eins Hit mit "Doctorin' The Tardis". Das war ein kruder Mix aus der Melodie von Doctor Who und Garys ersten Hit "Rock'n'Roll Part 2". 

Ende mit Schrecken

Heute bleibt von Paul Francis Gadd - so der bürgerliche Name - die Verurteilung wegen sexuellen Missbrauchs. Dafür wurde er 2015 zu 16 Jahren Gefängnis verurteilt. Er ist heute 75 Jahre alt. Im englischen Radio wird er nicht mehr gespielt.