Punk
45 RPM: Wie soll man dazu Pogo tanzen?

45 RPM: Wie soll man dazu Pogo tanzen?

Durch "Damaged Goods" habe ich meine Lektion gelernt: Was gestern großartig war, muss heute nicht mehr relevant sein ...
Tan LeRacoon: Große Gesten in kleinen Räumen

Tan LeRacoon: Große Gesten in kleinen Räumen

Wer zu genau guckt, sieht das Pappmaché, wer noch genauer hinschaut, erkennt den Charme und die Energie dahinter. Diese Musik ist kein Endprodukt. Diese Klänge sind ein Gesprächsangebot.
Toy Toy is playing at my House...

Toy Toy is playing at my House...

Das Set-Up ist reduziert: nur die vier Toy Toys - ohne Gesang, Rap oder anderen Schnickschnack. Aber: Who needs Gaststars, when you got those Guys?
Boy Division: Sweet Dreams are not made of this

Boy Division: Sweet Dreams are not made of this

Hamburgensie #2. Schallplatten mit Hamburg-Bezug - war da nicht noch was? Aber natürlich, Cherie. Die Hanseplatte, der zweitaufgeräumteste Schallplattenshop der Hansestadt (nach Freiheit & Roosen), lag nur drei Fahrradminuten von Hamburgensie #1 entfernt. Und dort wartete Hamburgs zweitbeste Band (nach den Beatles) auf ein ausgesuchtes, fachkundiges Publikum: Boy Division. Ist es Hartnäckigkeit, Alternativlosigkeit oder blanker...
Palais Schaumburg: Hindemith und Schwitters To A Disco Beat

Palais Schaumburg: Hindemith und Schwitters To A Disco Beat

Melodiebögen, Magistrale, Sichtachsen, Rhythmus, Statik, Silben, Baustoffe, Hackebeil und Ampel-Pampel - the world according to Palais Schaumburg ist künstlich, verschoben und albern - aber mit Fundament: Hindemith und Schwitters To A Disco Beat Pop-Avantgarde after all these years? Über 40 Jahre nach ihrer Gründung bleiben sie musikalisch weiterhin ohne Anbindung an Rest-Deutschland: kauzig, kantig, kraftvoll,...
Kill Em With Love - Soul Stew Juli 2019

Kill Em With Love - Soul Stew Juli 2019

Hätte Hamburg Platz für echte eigene Stars, Tan U aka Tan LeRacoon wäre ein Platz sicher. Seit 40 Jahren umtriebig in Sachen Musik, als Fanzine-Macher in der frühen Punk-Szene, Begleitmusiker, Konzertveranstalter, Manager von u.a. Ari-Up, aktiv beim Reeperbahn Festival und als Solokünstler. Er spielte mit Ikonen wie Nikki Sudden, managte Ari-Up nach dem Ende der...
The Specials in Hamburg: Not just for sentimental reasons

The Specials in Hamburg: Not just for sentimental reasons

We came for three old men - but also got introduced to a young lady. The night the Specials played in Hamburg for the fourth time. Supporting herself Though we didn't get treated to the great The Tuts as a support band like on the UK Tour dates, the substitute was more then just ok. Because...