Hamburg Blogs

Punk
Kill Em With Love - Soul Stew Juli 2019

Kill Em With Love - Soul Stew Juli 2019

Hätte Hamburg Platz für echte eigene Stars, Tan U aka Tan LeRacoon wäre ein Platz sicher. Seit 40 Jahren umtriebig in Sachen Musik, als Fanzine-Macher in der frühen Punk-Szene, Begleitmusiker, Konzertveranstalter, Manager von u.a. Ari-Up, aktiv beim Reeperbahn Festival und als Solokünstler. Er spielte mit Ikonen wie Nikki Sudden, managte Ari-Up nach dem Ende der...
The Specials in Hamburg: Not just for sentimental reasons

The Specials in Hamburg: Not just for sentimental reasons

We came for three old men - but also got introduced to a young lady. The night the Specials played in Hamburg for the fourth time. Supporting herself Though we didn't get treated to the great The Tuts as a support band like on the UK Tour dates, the substitute was more then just ok. Because...
Zehn Platten Vol. 5: Adam And The Ants >>Kings Of The Wild Frontier

Zehn Platten Vol. 5: Adam And The Ants >>Kings Of The Wild Frontier

Er war einer der frühen, echten Punks. Einer, der schnell erkannte, wo die wahre Energie liegt. Aber ob er wirklich eigenes Talent besaß, war lange fraglich. Mit "Kings Of The Wild Frontiers" erfand er den doppelten Lutz im Pop und brachte Sex und andere Albernheiten in den (Post-) Punk zurück. "A new royal family, wild...
Zehn Platten Vol. 3: The Clash

Zehn Platten Vol. 3: The Clash

Natürlich war es schnelle Musik mit Stromgitarre - aber von der Physiognomie eben nicht groß, fest, hart wie Rrrrrrock sondern dürr, zickig und scharf. Ein Sound, den die Band leider schnell verlor als sie zu den neuen Rolling Stones wurden; mit Konzept-Alben und (auch gelungenen) Ausflügen in aktuelle Sounds (dort "Miss You" - hier "The Magnificent Seven")....
My Pete Shelley Top Eleven

My Pete Shelley Top Eleven

Er sah immer noch ein bisschen so aus, als sei er ein herausgewachsener Schuljunge mit ewigem Liebeskummer. Dabei ist nicht sicher, ob der Hauptgrund dafür die Songtexte oder sein Erscheinen war. Doch ein Blick auf sein musikalisches Vermächtnis deckt auf, dass Pete Shelley - mit bürgerlichem Namen Peter Campbell McNeish - viel mehr war, als...
Gerd - Die Wahrheit kommt ans Licht

Gerd - Die Wahrheit kommt ans Licht

Die Geschichte wird immer aus Sicht der Sieger und Mächtigen erzählt. Wäre die Welt gerechter, wäre womöglich GERD die größte Band der Welt Stellt Euch vor: Suzi Quatro am Bass, Ian Hunter am Gesang, Mick Ronson an der Lead Gitarre und Don Powell (nach dem Autounfall ohne Haare) an den Drums - und alle kommen...
Schon wieder verpasst? The Idles live im Knust

Schon wieder verpasst? The Idles live im Knust

Nach dem großartigen Gig im Molotow im letzten Jahr - diesmal im Knust: The Idles wieder in Hamburg - nur voller, länger, lauter! Und so sah es auch das Publikum: 80 % Männer, die fast reflexartig ihre gelernten Rock-Verhaltensweisen ausübten: pogoen, gröhlen und irgendwas mit Zeigefingern. Dabei sind die Idles bewusst keine maskuline Band. Sie...

The Slits eröffnen das Reeperbahn Festival

Keine Frauenband "We're not musicians", Sängerin Ari Up ließ schon früh keinen Zweifel aufkommen: The Slits waren keine Frauenband - sie waren eine Gang, bei der Frauen auf die ihnen gesellschaftlich zugeteilten Rollen pfiffen. Und um das unüberhörbar zu machen, nutzten sie dafür eben Instrumente. "Here to be heard" - die Dokumentation über Ari, Viv,...
Danny Fields zeigt seine Ramones

Danny Fields zeigt seine Ramones

"It was a lonely tuesday evening in 1975", so beginnt Danny sein Ramones-Märchen. Eigentlich wollte er etwas über Patti Smith schreiben, die live im CBGB's auftreten sollte. Aber Johnny, Joey, Dee Dee und Tommy nervten ihn so lange, bis er schließlich einwilligte, zu ihrem nächsten Konzert zu gehen. Nach 40 Jahren: Danny Fields zeigt seine...
Johnny Moped in Hamburg: Punk Rock aus der alten Motoröl-Dose

Johnny Moped in Hamburg: Punk Rock aus der alten Motoröl-Dose

Was hat mich da geritten? Die Nostalgie? Der erste Auftritt einer alten Legende?1 Oder nur der alte Hype-Schlachtruf: "AUSVERKAUFT". Es ist nicht mehr ganz nachzuvollziehen: Johnny Moped in Hamburg live - und ich war dabei. It was 40 ago today..... Angefixt von den frischen Sounds, griffen wir damals nach (fast) allem, was irgendwie PUNK (Nazi-Rock aus...
Der Schneckengottt: Jens Rachut schleimt rum

Der Schneckengottt: Jens Rachut schleimt rum

Jetzt also auch der Rachut, dachte ich. Nachdem Kamerun, Schamoni und die Studio Braun-Posse das Schauspielhaus "eroberten", ist jetzt auch Dackelblut-, Blumen-am-Arsch-der-Hölle-, Kommando-Sonne-nmilch-  und Oma-Hans-Tausendsassa Jens Rachut mit "Schneckengottt" am letzten Ort gelandet, wo man mit so etwas wie "Kultur" noch ein bisschen Geld verdienen kann: am Theater. Der Grund: "Ich bin da so reingerutscht". Aber:...
Idles live in Hamburg: irgendwie dann doch Punk

Idles live in Hamburg: irgendwie dann doch Punk

(Update: Hier zum Text über das Konzert im Knust) Wenn es im POP um Lieder über Mütter geht, dann werden oft die kruden, inzestuösen Zeilen von Jim Morrissons "The End" bemüht. Dass es auch anders geht, bewies dieses Jahr eine Band aus Bristol. Die Idles live in Hamburg - da war nicht Deine übliche Indie-Band zu...